Neuigkeiten aus Kenia zum 1. Advent

Neuigkeiten von einem wunderbaren Projekt:
Letzten Donnerstag erhielt ich einen Anruf von Maren aus Kenia. Sie berichtet zunächst, dass alle Kinder des Makemba Waisenhauses gesund und munter seien und auch bei den Testklassen 4 und 8 in der Makemba-Academy sowie den Lehrern und Mitarbeitern keine Corona-Fälle zu verzeichnen seien.
Sie informierte mich jedoch auch, dass es erneut zu erheblichen Ausfällen aufgrund der Überspannungen in der Stromversorgung von Kenya Power gekommen sei. So seien trotz der getroffenen Vorkehrungen, da das Problem ja bekannt ist, 5 Computer und Bildschirme defekt und nicht mehr einsetzbar. Sicherheitslichter seien aus der Wand explodiert, die unterbrechungsfreien Stromversorgungen seien zerstört worden, alle zwischengeschalteten Highvoltage Schutzvorrichtungen seien kaputt und 5 große Sicherungen müssten ersetzt werden. Insgesamt 3 Tage war das Projekt ganz ohne Strom.
Mittlerweile sei alles Wichtige wieder repariert worden, jedoch wurden hierfür nun Gelder eingesetzt, die letztlich an anderer Stelle wieder schmerzlich fehlen würden.
Wir drücken nun ganz fest die Daumen, dass die Entwicklungen in Kenia so verlaufen, dass im Januar 2021 die Schule mit allen Klassen unter den gewohnten Bedingungen wieder starten kann.
Allen Unterstützern wünschen wir eine gute Zeit durch Advents-Corona-Tage und hoffen, dass wir uns alle schon bald gesund wiedersehen!
Ihre / Eure Kerstin Bohn
b9d9dabff97c4da8ab2c25c53f744ba3

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.