Neuigkeiten von Makemba – 24.04.2020

Neuigkeiten von einem wunderbaren Projekt. Noch immer herrscht in Kenia der Corona – Ausnahmezustand. Die Schulen sind weiterhin geschlossen, wir kämpfen hart. Lebensmittelpreise sind weiter am steigen – doch wir haben auch schon viele große und kleine Zeichen der Hilfe erhalten und dafür sind wir unsagbar dankbar! Die Kinder verbringen die Zeit im Waisenhaus zwischen den Lernphasen zu ihren Schulaufträgen mit vielen Projekten. So haben sie z. B. im Recycling-Workshop mit Maren aus großen Wasserflaschen ein Flugzeug gebaut. Mit diesem Flugzeug wollen sie uns in Deutschland bald alle besuchen kommen! : ) Wir sind dankbar, dass die Kinder im Waisenhaus gut behütet und sicher durch diese seltsame Zeit kommen. Drücken wir die Daumen, dass wir weiterhin viel Unterstützung bekommen, damit wir bald wieder im Normalbetrieb loslegen können. In Kürze berichte ich von weiteren Projekten – Eure Kerstin

Und hier noch ein interessanter Link zum aktuellen Stand in Kenia -

https://www.tagesschau.de/ausland/corona-afrika-hunger-101.html

 

IMG-20200422-WA0001 IMG-20200422-WA0002 IMG-20200422-WA0003 IMG-20200422-WA0004 IMG-20200422-WA0005 IMG-20200422-WA0006 IMG-20200422-WA0007

Makemba Film von Joachim Hinz ist online!

Hallo liebe Mitglieder/-innen und Unterstützende,

auch wir senden etwas verspätete Ostergrüße und hoffen, Sie hatten erholsame Feiertage.

Wir hatten in Kenia Besuch vom lieben Herrn Joachim Hinz – er war Feuer und Flamme die Fortschritte und den aktuellen Stand unseres Projektes in Form eines Kurzfilmes festzuhalten (http://naturfilm-hinz.de).

https://www.youtube.com/embed/W36wmFguu8w

(einfach anklicken – der Film öffnet sich in einem neuen Fenster)

Dies alles ist nur dank Ihrer steten Unterstützung möglich geworden. Hierfür möchten wir uns sehr herzlich sowohl im Namen der kenianischen als auch der deutschen Vereinsleitung bei Ihnen bedanken!

Doch gerade in den aktuellen Zeiten sind die Lebenserhaltungskosten aufgrund von Lebensmittelknappheit in Kenia höher denn je, sodass es für uns alle eine massive Herausforderung bedeutet, die aktuelle Situation zu stemmen.

Überzeugen Sie sich selbst, was wir bisher schon alles leisten konnten, und dass wir mehr denn je auf weitere Hilfe angewiesen sind, denn
“Es gibt nichts Gutes, außer man tut es “(Erich Kästner).

Vielen Dank und bleiben Sie wohlauf. ❤️

(Verfasser: Tamara Bohn)

Corona hat uns fest im Griff

Neuigkeiten von einem wunderbaren Projekt. In Kenia herrscht inzwischen eine Ausgangssperre. Fahrten nach Mombasa sind zur Zeit nicht mehr möglich. Die Zahl der Erkrankungen wird möglicherweise dramatisch zunehmen. Für unser Projekt bedeutet das, dass wir am Limit sind. Wir können kaum mehr unsere Mitarbeiter bezahlen, die Preise für die Lebensmittel, die wir zukaufen müssen, explodieren geradezu. Wir brauchen somit jede Unterstützung, die ihr geben bzw. organisieren könnt! Wir wünschen Euch und uns allen, dass wir gesund aus dieser weltweiten Krise herauskommen. Denkt weiter an uns – wir brauchen Eure Hilfe mehr denn je! Danken möchte ich auch denen, die in dieser schwierigen Zeit schon an uns gedacht haben. Ich weiß, dass jeder jetzt selbst hart zu kämpfen hat. Anbei noch Bilder der Hygienehinweis auf dem Waisenhausgelände, ein Bild der Mundmasken, die unsere Schneiderinnen nähen und eines der Kinder, die darum bitten, nicht vergessen zu werden! Ich halte Euch weiter auf dem Laufenden – Eure Kerstin

IMG-20200326-WA0008Die Kinder lassen grüßen Corona-Hinweis