Chronologie Makemba 2004 – 2016

FUTURE FOR CHILDEN e.V.  ist ein gemeinnütziger Verein mit dem ursprünglichen Ziel, in Ukunda in Kenia ein Waisenhaus aufzubauen – das wurde bereits geschafft – und auch weiterhin zu betreiben. Darüber hinaus wird eine Schule auf dem Nebengelände errichtet. Denn nur mit Bildung gibt es für die Kinder dort ein besseres Leben. Motto: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ (Erich Kästner)

02 / 2004 Gründung des Vereins FUTURE FOR CHILRDEN e.V. mit dem Sitz in Heppenheim
Mai 2004 Kauf eines Grundstücks in Ukunda / Kenia zum Bau eines Waisenhauses
2005 – 2010 Bau des Waisenhauses in kleinen Schritten – je nach Finanzlage – dabei auch Aufbau von Kleinviehzucht und Farmbetrieb zur späteren Eigenversorgung
10 / 2010 Eröffnung des Makemba – Waisenhauses mit 18 KindernOrt: Ukunda, Kenia – 40 km südlich von Mombasa – Küste
Kinder besuchen nach Eingewöhnungsphase wegen traumatischer Erlebnisse staatlichen Kindergarten und SchuleSchlechte Resultate – z. T. da traumatisiert, aber vor allem weil die staatlichen Klassen bis zu 120 Kinder pro Klasse habenDie Waisenkinder bekommen alles – von Nahrung über Kleidung bis zum Dach über dem Kopf.Zum Gelände gehört auch ein Farmbetrieb mit Kleinviehzucht, um für die Ernährung zu sorgen. Die Überschüsse werden verkauft. Generell kann man sagen FUTURE baut auf Nachhaltigkeit. Es wird auch eine Biogasanlage mit Kuhdung betrieben. Dadurch produzieren wird  eigenes Gas zum Backen und Kochen hergestellt.
05 / 2011 Kindergarten im Obergeschoss des Waisenhauses mit 1 Erzieherin
08 / 2011 Schulkinder kommen in private Schule – hohe Schulgelder – keine guten Ergebnisse, da auch hier individuelle Förderung fehlt
04 / 2012 Die jüngeren Schulkinder werden klassenübergreifend im Waisenhaus unterrichtet – nur noch die 3 „großen“ Mädchen gehen auf die öffentliche SchuleWaisenhaus zu klein, um zu unterrichten und der Schulbedarf in der Region ist hoch
10 / 2012 Kenianischer Staat erteilt Genehmigung zum Schulneubau , FUTURE erhält das Recht, eine Schule zu bauen und zu leiten
01 / 2013 Baubeginn der eigenen Schule auf dem Nachbargrundstück des Waisenhauses
08 / 2013 Öffnung der ersten 4 Klassen der MAKEMBA-Academy für die ÖffentlichkeitAlle Makemba-Kinder werden in eigener Schule unterrichtet, dazu anfangs 20 Kinder der Mitarbeiter und der Umgebung
10 / 2013 MAKEMBA-Academy gewinnt 1. Preis beim „Global Handwashing Day“ – hervorragende Hygiene-Einrichtungen – dient anderen Schulen als Beispielschule
12 / 2013 Die Ergebnisse der staatlichen Jahresabschlussprüfungen sind bei allen Kindern gut bis sehr gut.l
01 / 2014 Das neue Schuljahr startet mit 45 Neuzugängen auf der MAKEMBA-Academy = 85 Kinder
2014
 

 

 

 

2015

 

 

 

2016

 

 

 

 

 

 

 

 

2017

Der Verein FUTURE FOR CHILDREN e.V. besteht seit 10 Jahren.
16.6. Baumpflanzaktion am „Day of the African Child“ – 700 Bäume werden auf dem Schulgelände gemeinsam mit Kindern aus anderen Waisenhäusern gepflanzt.
Wettbewerb im Bekleidungs-Design der ältesten Mädchen.Ein Spielplatz sowie ein Sportgelände mit Fußballplatz sind in der Planung.

Im neuen Schuljahr beginnen weitere 45 Kinder auf der Makemba-Academy.

 

85 Schüler besuchen unsere Ganztagsschule mit Kindergarten.Schulbücher, Unterrichtsausstattung und Lehrmaterialien werden gespendet.
Das Außengelände der Makemba-Academy wird erweitert. Den neuen Sportplatz und den vielseitigen Spielplatz nutzen alle Kinder mit Begeisterung.
Ein neues Toilettenhaus wird in Betrieb genommen.
Unsere Waisenkinder besuchen ihr erstes klassisches Konzert.
Sehr gute Ernteerträge an Gemüse und Obst zur Selbstversorgung.

 

Die Makemba-Academy wird ständig erweitert.
Eine Bibliothek wird gebaut und mit vielen interessanten Büchern bestückt.
Ein Computerraum wird gebaut, ausgestattet und eingeweiht.
Computerschulung wird als Unterrichtsfach eingeführt.
Theaterspielen wird als Unterrichtsfach eingeführt.
Die Kindergartenkinder erhalten einen Spiel- und Schlafraum.
Schule nimmt am keniaweiten Musikfestival in Nairobi teil und erreicht Platz 4.
Zwei weitere Waisenkinder finden im Makemba Haus eine neue Heimat.
Schülerinnen und Schüler säubern die Straßen ihrer Stadt am Umwelttag.Das kenianische Fernsehen dreht in unserem Waisenhaus den Dokumentarfilm „Light of an orphan“

 

Ein neues Fahrzeug wird benötigt. Dafür wird noch ein Sponsor gesucht.
Die Waisenkinder in unserer Obhut werden größer und benötigen mehr Platz zum Wohnen. Das Waisenhaus soll möglichst bald erweitert werden, wir wünschen uns weitere Schlafräume für Kinder. Außerdem möchten wir für zusätzliche Schulklassenräume sorgen, denn die Schülerzahl wächst ständig.
Hierfür sind Ihre Spenden und Fördergelder sehr herzlich willkommen.
Helfen Sie uns. Ihre regelmäßige Unterstützung ist für unsere langfristige Projektplanung eine wichtige Säule. Vielen Dank.