Starkenburg Echo 30.11.2013

Neue Grundschule hat Erfolg

Afrika – Verein „Future for children“ zieht positive Bilanz der Projektarbeit in Kenia – 50 Kinder in Makemba-Academy

Im Makemba-Waisenhaus leben derzeit 18 Mädchen und Jungen. Fünfzig Kinder besuchen die neue Grundschule, Makemba-Akademy, auf dem Nachbargelände. Vierzig weitere Kinder haben sich für das neue Schuljahr angemeldet.  Foto: Future for Children

Im Makemba-Waisenhaus leben derzeit 18 Mädchen und Jungen. Fünfzig Kinder besuchen die neue Grundschule, Makemba-Academy, auf dem Nachbargelände. Vierzig weitere Kinder haben sich für das neue Schuljahr angemeldet.  Foto: Future for Children
Fortschritte beim Waisenhaus-Projekt in Kenia standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Vereins „Future for children“ in Heppenheim. Die erst im Mai gegründete Grundschule auf dem Nachbargelände entwickelt sich sehr vielversprechend.

HEPPENHEIM.

Die Vorsitzende Kerstin Bohn von Future for children legte die Entwicklung der vergangenen Monate dar. Laut einem Pressebericht betonte sie, dass es neben der Eröffnung der Makemba-Academy (einer Grundschule für die achtährige Grundschulzeit) auf dem Nachbargelände des Waisenhauses dank einer Förderung auch zur Anschaffung eines schuleigenen Busses gereicht hat.

Vierzig Anmeldungen für das neue Schuljahr

Im Makemba-Waisenhaus leben 18 Jungen und Mädchen, betreut durch Hausmütter. In die Makemba-Academy auf dem Nachbargelände wurden seit der Eröffnung im Mai dieses Jahres 50 Kinder in fünf verschiedenen Altersstufen aufgenommen. Für das neue Schuljahr, das im Januar beginnen wird, liegen mehr als 40 Anmeldungen vor. Die Fertigstellung der letzten vier Schulräume ist somit dringend notwendig, dies bestätigt auch Maren Kehler, die Heppenheimerin, die in 2004 den Verein gründete.

Die Jahresergebnisse der Kinder liegen im oberen Drittel der zu erreichenden Gesamtpunktzahl von 500 pro Fach – dies verdeutliche das gute Lernniveau der Schule. Aufgrund ihrer sehr guten hygienischen Bedingungen sei die Schule im Oktober als Vorzeigeschule des Distriktes ausgezeichnet. Am „Welthandwaschtag“ wurde ein großes Fest auf dem Schulgelände gefeiert, zu dem viele Persönlichkeiten kamen, beispielsweise der Govenor des Distrikts Msambweni.

Spendenkonto
Sparkasse Starkenburg, BLZ 509 514 69, Konto 36366.

Der Verein, der nächstes Jahr zehnjähriges Bestehen feiert, machte von Anfang an, mit textilen Produkten, Taschen und Tüchern aus farbenprächtigen kenianischen Stoffen auf sich aufmerksam. Die Produkte werden alle in Kenia von Schneidern gefertigt und hier in der Region auf Märkten verkauft.

Die Erlöse fließen zu hundert Prozent zurück ins Projekt nach Kenia. Auch in Kenia selbst gehören die Einkaufstaschen des Vereins, Jambo-Bags, bereits zum Sortiment der Supermarktkette Nakumatt.

In diesem Jahr könne der Verein leider wegen gesundheitlicher Probleme an keinem der Weihnachtsmärkte in der Umgebung teilnehmen. Die Produkte seien aber alle im Makemba-Shop in Heppenheim, Fischweiher 11, erhältlich. Unter der Nummer 06252 2927 kann ein persönlicher Einkaufstermin vereinbart werden. Generelle Öffnungszeiten sind montags und mittwochs von 17 bis 19 Uhr. Auch im Online-Shop auf der Homepage des Vereins www.future-for-children.de ist eine Auswahl von Artikeln erhältlich. Dort wird auch regelmäßig von den Fortschritten im Projekt berichtet. Der Verein freue sich über weitere Paten, Mitglieder und Förderer seines Projektes. Auch Schulpatenschaften sind möglich.